Neuer 2.4-Riss: CA 3

Autor: Detlef Müller-Böling

Wir haben in unserer Bootsklasse eine Vielzahl unterschiedlicher Risse, die von berühmten Konstrukteuren entwickelt wurden: Norlin, Södergren, Eide, Ridder, Malmsten (Stradivari) und in jüngster Zeit Super 3. Jetzt ist ein weiterer, neuer dazu gekommen der CA 3.

Gezeichnet wurde er von Colin Archer, dem legendären norwegischen Konstrukteur, der insbesondere Spitzgatter mit höchster Seetüchtigkeit entworfen hat. Das Modell RS 22 wurde 4 zu 1 verkleinert und herausgekommen ist mit dem CA 3 ein wirklich innovativer Riss, den Klaus Steinle gebaut hat und nun segelt.

„Neuer 2.4-Riss: CA 3“ weiterlesen

Vorstandswahlen abgeschlossen

Vorsitz

Am Mittwoch, dem 31.3.2021, öffneten der Wahlleiter Kai Schreiber (CYC) zusammen mit der 2. Vorsitzenden Karin Hofmann (SCPC) die per Briefpost eingegangenen Wahlbriefe.

Zu wählen waren vier Mitglieder des Vorstandes.

Die Auszählung ergab 74 abgegebene Stimmen, davon 3 ungültige.

Gewählt wurden

1. VorsitzenderOliver Thies (HSC)
SekretärBernd-L. Käther (JSC)
SportStephan Giesen (WSB 1919)
Nachwuchs und TrainingLutz-Christian Schröder (PHL)
„Vorstandswahlen abgeschlossen“ weiterlesen

Absagen und Verschiebungen

Leider müssen aufgrund von Pandemie-Einschränkungen auch in 2021 einige Regatten in Deutschland verschoben oder abgesagt werden. Sowie wir Kenntnis davon erhalten, wird dies in unserem Regattakalender vermerkt.

Aktuell wurden der Ruhr-City-Cup vom WSB 1919, der Münster-Cup des SCM und die SaarLorLux Regatta.des YCSB abgesagt sowie die Kieler Woche auf Anfang September verschoben.

„Absagen und Verschiebungen“ weiterlesen

Wintersegeln 2020/2021

Anja Schlutius berichtet über die kühle Jahreszeit am Baldeneysee

So kurz lässt sich die „Winterpause“ ertragen – erst recht in einem Winter, in dem man nicht Skifahren darf, nicht mit den Patenkindern im Allgäu Weihnachten und Silvester feiern darf – und auch sonst sehr eingeschränkt lebt.

Das Segeln tut gerade unendlich gut!!!

Bei der IDM im Oktober 2019 hat unser Sportwart Peter Greif Flyer verteilt für ein geplantes Winter-Training bei uns am See. Für ein paar weitere Boote hätten wir Platz gehabt – und an jeweils einem Samstag im Monat ein Winter-Training verbunden mit einem „After-Sail“ (Kaffee & Kuchen & andere leckere Snacks & Getränke) angeboten. Die Resonanz bei der IDM war zwar nicht ganz so groß – das Training hat trotzdem stattgefunden. Es war aber dann eher ein (sehr gut besuchtes) Kennenlern-Segeln für Clubmitglieder und andere Freunde.

„Wintersegeln 2020/2021“ weiterlesen

In der „Yacht” wird unsere 2.4mR Klasse sehr positiv beschrieben

Für die Print-Ausgabe 5/2021 der Zeitschrift „Yacht” (Seite 102 ff) hat Matthias Beilken einen bemerkenswerten und lesenswerten Artikel über die 2.4mR Szene in Deutschland geschrieben.

In Hamburg hat er die dortigen Segler besucht und sich auch einmal selbst in „das besondere Boot”, einen „Schrägen Vogel mit Anspruch” gesetzt.

Der Artikel schwankt zwischen Liebeserklärung, Lobeshymne und Lyrik – von alledem ist etwas dabei. Ob allerdings Bernd Zirkelbach über die Stelle, an der er als „quasi eine Mischung aus Jogi Löw und Miraculix” bezeichnet wird, ebenso schmunzeln kann wie ich?

Wunderschöne Fotos illustrieren die Begeisterung für das Segeln im 2.4mR. Der Artikel bekommt von uns das Prädikat „absolut empfehlenswert”!

„In der „Yacht” wird unsere 2.4mR Klasse sehr positiv beschrieben“ weiterlesen

Corona-Cup – Virtual Regatta 2.4mR

Ich bin mir nicht ganz sicher, wer der initiale Ideengeber für unsere erste Wettfahrt im Jahr 2021 war; es war auf jeden Fall eine sehr gute Idee.

Kaum war die Ausschreibung online, haben sich auch schon 19 Teilnehmer bei Manage2Sail angemeldet. Neben den 17 Meldungen aus Deutschland waren auch die Tschechische Republik mit Alexander Sadilek und die Schweiz mit Urs Infanger am Start. Die deutschen Teilnehmer verteilten sich nicht nur auf alle Himmelsrichtungen, sondern auch auf die an diesem Wochenende herrschenden sehr unterschiedlichen Wetter-Zonen.

„Corona-Cup – Virtual Regatta 2.4mR“ weiterlesen

Virtual 2.4mR Corona Cup

Die Welt digitalisiert sich – nicht nur wegen Corona. Unsere Regatten werden getrackt und können auf diese Weise zeitgleich oder nachverfolgt werden. Die Vendee Globe mit dem fast tragischen Finish von Boris Herrmann konnten wir hautnah erleben.

Und wir können auch virtuell Regatta segeln!

Das wollen wir als 2.4er jetzt tun. Wir starten mit einem Versuch am übernächsten Wochenende (6.+7. Februar), organisiert von Poldi und Max Käther. Anmeldung erfolgt über manage2sail, gesegelt wird per Virtual Regatta.

„Virtual 2.4mR Corona Cup“ weiterlesen