Regattabericht: Alpen-Cup Wolfgangsee

von Christian Bodler

Premiere mit Salzburger Schnürlregen beim Union Yachtclub Wolfgangsee.

Mit den 2.4ern einen hervorragenden Eindruck hinterlassen!
Starker Wind und stechender Regen am ersten Tag machte die Aufgabe nicht leichter.
Extreme Winddreher mit weltmeisterlichen Wettfahrtleiter, er legte 5 Wettfahrten in erfahrener Routine hin und war überrascht, wie schnell die Starts der 2.4er erledigt waren und der letzte mit wenig Abstand ins Ziel kam.

Besondere Herausforderung waren zu überwinden, die durch Regen angeklebte Wollfäden die den Windkantenkurs anzeigen sollen, richtig einzuschätzen..

Mit den tückischen Winddrehern wofür der Wolfgangsee bekannt ist, unter der Kulisse der Felswand oft ein Glücksspiel zeitschnell zu wenden! Der dort Einheimische Peter Münnich, erfolgreicher Regattasegler quer durch alle Klassen ist der Initiator des Alpencups und neuerlicher Inhaber einer 2.4mR.

Er belegte die Plätze: 4, 7, 1, 6, und 1 und wurde in der Endabrechnung Dritter, der Tscheche Alexander Sadilek mit den Plätzen 3, 2, 5, 1, und 2. würde respektabler Zweiter.

Der Chiemseeer Christian Bodler mit den Plätzen 1, 1, 2, 2 und 3. stolzer Gewinner diese Regatta 

Abends dürften wir mit Segellegende Hubert Raudaschl seinen 80 Geburtstag feiern.

Olympiasieger, Welt und Europameistertitel zieren den Union Yachtclub als einen der erfolgreichsten Vereine Österreichs. 

Ergebnis

2 Antworten auf „Regattabericht: Alpen-Cup Wolfgangsee“

Kommentare sind geschlossen.

CzechDanishDutchEnglishFinnishFrenchGermanItalianNorwegianPolishRussianSpanishSwedish
Cookie Consent mit Real Cookie Banner