Regattabericht Tiroler Meisterschaften am Achensee

von Michi Kern

Vom 03. – 04.09.2021 fanden die diesjährigen Tiroler Meisterschaften am Achensee statt. Insgesamt waren 16 Teilnehmer aus drei Ländern am Start. Die Meisterschaft fand auf dem Gelände des Segelclub TWV Achensee statt. Das Team um Georg Wietzorrek hatte die Meisterschaft bestens vorbereitet. Am Samstag um 11:00 Uhr fand im Freien eine Steuermannsbesprechung statt. Es war geplant am Samstag vier Regatten und am Sonntag zwei Regatten zu segeln.

Mit dem ersten am Samstag um 12:00 Uhr wurde es noch nichts, weil der Südwind sich noch nicht durchgesetzt hatte. Kurz nach 13:00 Uhr wurde AP eingeholt und es ging hinaus auf den See. Bei 4-6 Knoten Wind wurde die erste Wettfahrt begonnen. Da der Wind leider etwas schwächer würde das Rennen von drei Runden auf zwei Runden verkürzt. Der Südwind war für mich ideal und ich beendete die Wettfahrt auf Platz fünf. Danach setzte der Nordwind mit 5-12 Knoten ein und der Kurs wurde nach Norden verlegt.

Leider lag mir der Nordwind nicht, so ich verlor den Anschluss an die vordere Hälfte. Es entstand ein Zweikampf zwischen Christan Bodler und Ingo Hesse, gefolgt von Karin Hofmann. Am Samstagabend gab es ein gemeinsames Abendessen, der Rest des Abends verbrachte man mit vielen guten Gesprächen. Am Sonntag fanden die beiden letzten Wettfahrten bei Südwind statt. Mit einem dritten und einem neunten Platz war ich mit dem Sonntag sehr zufrieden. Es war eine perfekte Vorbereitung für die IDM am Chiemsee. Bei der Siegerehrung befanden sich drei Segler und Seglerinnen aus Bayern auf dem Stockerl. Der erste Platz ging an Christian Bodler, zweiter wurde Ingo Hesse und dritte Karin Hofmann.

Michael Kern
(Der Segler aus dem wilden Süden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.