Grand Prix Tschechien 2021

Regattabericht von Dirk Clausen

Siegerehrung CZE Grand Prix
Siegerehrung CZE Grand Prix
Ulli Libor, Christian Bodler, Christian Bittner, Karin Hofmann, Jan Melika, Alexander Sadilek

Ein Treffen unter Freunden

Als Abschluss unseres Urlaubs machten Sabine und ich uns auf den weg zum Machovo See nördlich von Prag, um mit 14 weiteren Segler*innen aus Österreich, Belgien, Tschechien und Deutschland vom 25.-27. September den Tschechischen Grand Prix auszusegeln.

Segeln war bei den zarten Winden nur eingeschränkt möglich. Mühsam kamen am Samstag zwei,  am Sonntag eine und am Montag gar keine Wettfahrt zusammen.

So konnte am Montag in Ruhe eingepackt werden. Bei den Ergebnissen dominierten die Leichtwetterspezialisten, angeführt von Christian Bodler 1-1-3, Ulli Libor 6-2-2 und Christian Bittner 3-4-4.  Beste der drei Frauen wurde Karin Hofmann mit 9-6-1. Die lahme Ente ging diesmal an mich, da ich mit Rückenschaden an Land bleiben musste. Aber so konnte ich die herzliche Gastfreunschaft auf dem herrlichen Vereinsgelände geniessen.

Die Wettfahrtleitung und die helfenden Hände hatten alles sehr gut im Griff, so war es ein entspanntes Regattawochenende. Dem Sprichwort nach „die Letzten werden die Ersten sein“ rauschten Sabine und ich nach dem Frühstück am Montag als erste vom Hof und hoffen, dass wir uns im nächten Jahr alle gesund und munter wiedersehen.

Es war schön bei euch, Dirk Clausen

Ergebnisliste CZE Grand Prix