Prien City Cup 2016

Zum 7. Prien City Cup gab es viel Internationalität.  Zu den Seglern aus Deutschland gesellten sich dieses Jahr viele Seglerinnen und Segler aus Tschechien und Österreich.

Die 25 Starter mussten am Freitag zuerst einmal lange Warten, weil der Wind nicht kam. Aber am Nachmittag ging es denn los. Die erste Wettfahrt hatte bei Nordwind faire Bedingungen, aber die zweite, die erst nach langem Warten auf Ostwind zustande kam, hatte schon unerwartete Aussetzer und plötzlich bevorzugte Seiten. Am Samstag dann wieder Warten bis sich gegen 13.00 Uhr die Thermik aus Ost durchsetzte und vier gute Wettfahrten bei bis zu 8 Knoten gestattete. Das war´s dann auch; denn Sonntag reichte es trotz Versuchs von Wettfahrtleiter Kai Schreiber im „Kanal“ nicht mehr und die Wettfahrt wurde abgeschossen.

Mit einer tollen Serie gewann Christian Bodler mit drei 1. Plätzen, einem 2. und zwei 3. Glückwunsch!!

Ansonsten gab es viel Zeit für Klönschnack mit alten und neuen 2.4er-Seglern, lange Reden zu Eröffnungen und Bayerischem Abend von Lokalpolitikern und Sportfunktionären, die alle bedauerten, dass es keine Segel-Paralympics mehr gibt, aber nicht aufgeben wollen, daran zu drehen oder dennoch Geld zu beschaffen.

Die Preisverteilung brachte dann viel Silber für den Prien City Cup, die Tschechische Meisterschaft (die auch nur Cup genannt werden darf) und die offene Bayerische Meisterschaft, die „offen“ für Nicht-Bayern, aber geschlossen für Nicht-Gehandicapte ist.

GER 99 Detlef Müller-Böling