Anreise-Wege zu Regatten

Ein in Deutschland unüblicher Transport eines 2.4mR

Aus Nordamerika erreicht uns ein im Folgenden in Auszügen wiedergegebener Schriftwechsel zwischen Mitgliedern der Klassenvereinigungen in Kanada und den USA. Anlass ist die Erhöhung der Meldegelder bei nicht fristgemäßer Zahlung. Während bei uns in Deutschland über eine Anreise von einigen 100 Kilometern diskutiert wird, nehmen Kanadier Tausende Kilometer in Kauf, um an den Pre-Worlds vom 5.-7. November in Tampa / Florida teilzunehmen – einzig das derzeitige Einreiseverbot steht ihnen noch im Weg.

„Anreise-Wege zu Regatten“ weiterlesen

Ein Bericht von Megan Pascoe über Gold-Cup und Para WM in Warnemünde

Übersetzt aus dem englischen Original vom 2. Oktober auf der Homepage der Int. 2.4mR KV

Es war sehr schade, dass wir dieses Jahr nicht nach Norwegen fahren konnten, denn eine Weltmeisterschaft ist etwas ganz Besonderes, und es war ein Teil Norwegens, den ich sehr gerne besucht hätte. Para World Sailing hat sich mit der deutschen nationalen Klassenvereinigung getroffen, um zu sehen, ob sie noch eine Para Worlds ausrichten können. Das ist wichtig für die Bewerbung um eine paralympische Klasse. Ich war von der Idee fasziniert, da ich wieder an internationalen Wettkämpfen teilnehmen wollte. Als die Information herauskam, war zum Glück auch die Teilnahme von Booten der offenen Klasse und Nichtbehinderten erlaubt. Das machte die Regatta für mich noch attraktiver, und die Teilnehmerliste wurde immer länger.

„Ein Bericht von Megan Pascoe über Gold-Cup und Para WM in Warnemünde“ weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss des EUROSAF Inclusive Circuit 2021

von Karin Hofmann

Während der EM 2019 der 2.4mR in Traunsee, wurde eine Idee von Christian Bodler mit Unterstützung der vor Ort befindlichen Klassenvertretern aus Deutschland, Tschechien, Österreich und Italien aufgegriffen. Es sollte ein Anreiz zur Teilnahme an Regatten über die Grenzen hinweg geschaffen sowie eine gegenseitige, größere internationale Beteiligung gefördert werden.Dies wollte man in den genannten Ländern erproben und in Zukunft um weitere Länder erweitern. Damit würde auch die Gelegenheit geschaffen, sich Europaweit zu messen. 

„Erfolgreicher Abschluss des EUROSAF Inclusive Circuit 2021“ weiterlesen

2.4mR SER Gold-Cup und Para Worlds erfolgreich beendet

Leaving the marina
Leaving the marina Mittelmole / Warnemünde

Nach vier Segeltagen sind der 2.4mR SER Gold-Cup und die Para Worlds entschieden.

Einige Teilnehmer waren zwar schon etwas eher angereist, um das Revier kennenzulernen. Doch der Wind zwischen 30 und 40 Knoten vereitelte dieses Vorhaben.

Von Sonntag, dem 25.9.2021, bis Mittwoch, dem 29.9.2021 bot die Mecklenburger Bucht vor Warnemünde dann mit vielen Facetten von möglichen Segelbedingungen in 11 spannenden Wettfahrten den insgesamt 32 im Gold-Cup startenden Booten der 2.4mR Klasse eine anspruchsvolle Regatta.
16 Teilnehmer/-innen aus 7 Nationen wurden per Pick-Up aus dem Gold-Cup Ergebnis in den Para Worlds gewertet. Voraussetzung hierfür waren den Norlin MK III One Design Regeln entsprechende Boote.

„2.4mR SER Gold-Cup und Para Worlds erfolgreich beendet“ weiterlesen

Grand Prix Tschechien 2021

Regattabericht von Dirk Clausen

Siegerehrung CZE Grand Prix
Siegerehrung CZE Grand Prix
Ulli Libor, Christian Bodler, Christian Bittner, Karin Hofmann, Jan Melika, Alexander Sadilek

Ein Treffen unter Freunden

Als Abschluss unseres Urlaubs machten Sabine und ich uns auf den weg zum Machovo See nördlich von Prag, um mit 14 weiteren Segler*innen aus Österreich, Belgien, Tschechien und Deutschland vom 25.-27. September den Tschechischen Grand Prix auszusegeln.

Segeln war bei den zarten Winden nur eingeschränkt möglich. Mühsam kamen am Samstag zwei,  am Sonntag eine und am Montag gar keine Wettfahrt zusammen.

„Grand Prix Tschechien 2021“ weiterlesen

Internationale Deutsche Meisterschaft und Bayerische Landesmeisterschaft 2021

16. – 19. September 2021

Gesamtwertung: 3. Christian Bodler, 1. Heiko Kröger, 2. Oliver Thies

Die Rekordmeldezahl von 51 Booten war schon hocherfreulich. Der SCPC bereitete die Logistik perfekt vor, das war dann großartig. Das THW legte extra einen Schwimmsteg aus, damit alle 2.4mR Boote einen geeigneten Liegeplatz erhielten. Die Stippelwerft hob die Boote mit dem Gabelstapler in brillanter Art schnell von den Anhängern ins Wasser und am Ende auch wieder zurück.

Anwesend waren dann 45 Boote aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Belgien, Frankreich und der Schweiz; davon 15 in der Para-Wertung.

„Internationale Deutsche Meisterschaft und Bayerische Landesmeisterschaft 2021“ weiterlesen

Regattabericht Tiroler Meisterschaften am Achensee

von Michi Kern

Vom 03. – 04.09.2021 fanden die diesjährigen Tiroler Meisterschaften am Achensee statt. Insgesamt waren 16 Teilnehmer aus drei Ländern am Start. Die Meisterschaft fand auf dem Gelände des Segelclub TWV Achensee statt. Das Team um Georg Wietzorrek hatte die Meisterschaft bestens vorbereitet. Am Samstag um 11:00 Uhr fand im Freien eine Steuermannsbesprechung statt. Es war geplant am Samstag vier Regatten und am Sonntag zwei Regatten zu segeln.

„Regattabericht Tiroler Meisterschaften am Achensee“ weiterlesen

Ergebnisse “National French Cup”

Heute früh ging auch die Ergebnisliste des “National French Cup” veranstaltet durch den Yacht Club de I’lle de France vom 3.-5.9.2021 ein. Teilgenommen haben 17 Boote, darunter mit Ulli Libor auf Platz 1 und Urs Infanger auf Platz 5 zwei Segler aus der Deutschen Klassenvereinigung.

Die Ergebnisliste.

Unsere Rangliste ist natürlich sofort um diese Regatta aktualisiert worden. Urs ist nun in den Bereich mit 9 gesegelten Wettfahrten aufgerückt.

Im Übrigen sei daran erinnert, dass noch einige Regattaberichte fehlen.
Es gilt (Protokoll JHV 2019):
Ab 2020 schreibt jeweils der 10. Deutsche den Bericht. Bei weniger als 10 deutschen Teilnehmern schreibt der letzte Deutsche.
Wer fühlt sich angesprochen und liefert einen solchen?

Rangliste 2021 aktualisiert

Die Rangliste 2021 der 2.4mR Klasse ist um die beiden Regatten am Achensee (Alpen-Cup Gewinner: Christian Bodler) und in Kiel (KiWo-Gewinner: Heiko Kröger) – beiden Gewinnern und den weiteren Platzierten gratulieren wir herzlich – bereichert worden. Bereits 59 Segler/-innen werden nach den erst wenigen durchgeführten Regatten dieses Jahres nun in der Rangliste geführt, davon haben immerhin schon 18 die erforderliche Mindestanzahl von 9 Wettfahrten in die Wertung eingebracht. Und es stehen noch einige Regatten in dieser Saison aus.

Bei allen Einschränkungen, Absagen und Verschiebungen ist dies ein deutliches Zeichen für die Regatta-Freude unserer Mitglieder.

Ergebnisse Achensee
Ergebnisse Kiel

Der Link zur aktuellen Rangliste 2021

Berlin-Cup ist freigeschaltet

Der Yachtclub Berlin-Grünau hat die Ausschreibung für den 24. Berlin-Cup, der auch in die Wertung „EUROSAF 2.4mR Sailing Circuit” eingeht, aktualisiert und die Meldemöglichkeit freigeschaltet.

Link zur Veranstaltungswebseite

CzechDanishDutchEnglishFinnishFrenchGermanItalianNorwegianPolishRussianSpanishSwedish
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner