Logo der Deutschen 2.4mR Klassenvereinigung e.V.


Deutsche 2.4mR Klassenvereinigung
Segeln für Jeden

2014-04-28: Regattabericht Münster Cup 2014

Wenn ich in meiner Piratenzeit (seglerisch, nicht politisch gemeint) den Aasee in Münster noch nicht besucht habe, so sollte es dieses Jahr klappen. Erster Eindruck: großartiges Clubhaus, sehr freundlicher Empfang und viel Platz zum Aufbau des Bootes.


Bei äußerst wechselnden Windstärken von 0-2 Bft Start an der recht übersichtlichen Startlinie mit vorherigen Warnungen der Einheimischen, bei Schlägen in Ufernähe auch 'mal nach oben in die Bäume schauen.

Der Wettfahrtleiter Carsten Eggelsmann erklärte uns mehrfach den Kurs, wurstförmig ausgelegt mit 4 Wendetonnen 2x Bb. und 2x Stb., wobei Hirnschmalz gefragt war. Das Auslegen des Regattakurses entpuppte sich als ein sehr spannender Kurs zur Brücke mit schnell wechselnden Positionen der Teilnehmer... getreu dem alten Piratensong: wahllos schlägt die Flaute zu, einmal ich und einmal Du....

Detlef konnte sich im ersten Lauf unerreichbar absetzen, in der ersten Runde noch in Rufweite, danach nur noch Blickkontakt. Somit blieb mir ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Eberhard, das er auch im ersten Lauf bei guten Windbedingungen für sich entscheiden konnte.

Nach Abschluss des ersten Laufs kam die Sonne und der Wind ging, sodass auf den Sonntag alle Erwartungen fielen.

Bei bestens organisiertem Abendessen mit sehr leckerem Essen und gemütlichem Bier klang der schöne Tag aus mit Blick auf die architektonisch gelungene Flaniermeile vor dem Münsteraner Segel-Club. An dieser Stelle sei den Damen der Organisation gedankt, die sich um die perfekte Infrastruktur incl. Kaffee und Kuchen sowie belegte Brötchen vor dem ersten Lauf kümmerten.

Am Sonntag dann 10:15 Start und aufbriesender Wind von der Brücke, ideale Bedingungen für den Aasee bei 3-4 Bft. Mein Start am Sonntag-Früh im Pulk nicht berauschend, von dem ich mich während des ersten Laufes einfach nicht trennen konnte. Man sollte auch 'mal nach dem Mastkontroller schauen, festgeballert unter Deck den ganzen ersten Lauf ''erfreute''. Also war dies der Streicher. Dann lief es immer besser, die Manöver klappten flüssig und dank des interessanten Kurses spannender mit erheblichen Luv-Kämpfen und dabei sehr fairem Segeln. Trotzdem blieb mir in den letzten beiden Läufen nur die Verfolgungsjagd von Eberhard, Victor und Detlef übrig, denen ich zum 1., 2., und 3. Platz gratuliere. Mit meinem 4. Platz war ich sehr zufrieden und werde am Trainingsdefizit noch arbeiten.

Schön war es in Münster am Aasee, tolle Regattaleitung mit sehr guter Organisation und nochmals ein herzliches Dankeschön an die engagierten Damen für die Hintergrund-Arbeit dieser erfolgreichen Regatta.

Nächstes Jahr komme ich gerne wieder und kann jedem dieses Regattaereignis auf dem Aasee empfehlen.

Klaus Chelius, GER 47


© Deutsche 2.4mR Klassenvereinigung e. V., 30.04.2014